54 Zichorien

Ich kann es nicht vermeiden in den kommenden Wochen wehmütige Worte in meine Texte zu setzen. Nach wie vor ist der Garten gefüllt mit viel Erntefrischem. Es findet jedoch langsam ein Abbau im Garten statt und diese Tatsache stimmt mich meistens etwas traurig.

Heute erntete ich die letzten Gurken und räumte danach das, was vom Laub noch übrig war weg. Dieser Vorgang ist dieses Jahr früher, denn meine Gurkensetzlinge mussten im Mai und Juni einiges ertragen, was sie auch Kraft kostete. Um so mehr freut es mich, wenn ich an die mexikanische Minigurke denke.

 

Die sind noch voll im Saft und die warmen Tage lassen sie zum Himmel wandern.

 

 

Gut, der grosse Gurkengenosse ist nun weg dafür gibt es Platz. Neuen Platz im Beet, ja genau, ich setzte an diesem Morgen doch tatsächlich noch Salat. Welchen?

Den leicht bitter-süssen Castelfranco. Ich liebe diesen Salat mit seiner speziellen,  rot- beigen Sprenkelung und ich bin überzeugt, dass der heutige Zeitpunkt ihn zu setzten, nicht zu spät ist.

Im letzten Herbst, als es noch lange warm und trocken blieb, beobachtete ich, dass bei vielen Salaten ein späteres Setzen noch längst gereicht hätte.

 

Ich nahm das Setzholz und jeden einzelnen Setzling pflanzte ich sehr sorgfältig in die Erde, auf schweizerdeutsch ein: „Bäschele“!

Wirklich, ich bin froh, dass die 54 Zichorien nun startbereit sind für den Winter gross zu werden.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kommentare: 1
  • #1

    Markus kunckler (Dienstag, 10 Januar 2017 08:48)

    ....immer wieder von neuem Sehens-und Lesenswert, zum Nachdenken motivierend....Danke

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Bruno Süess (Donnerstag, 14 April 2016 16:15)

    Super Blog mit vielseitigen Themen,
    gratuliere - weiter so - liebe Gruess: Bruno

  • #2

    Sile (Freitag, 27 Mai 2016 16:56)

    Hallo Daniela
    Deine Seite gefällt mir sehr!
    Lieben Gruss
    Sile

  • #3

    Markus kunckler (Mittwoch, 01 Juni 2016 09:30)

    Tolle Seite mit vielen positiven Anregungen und Ideen!

  • #4

    Werni (Mittwoch, 22 Juni 2016 13:50)

    Liebe Daniela. Habe wieder mal in deiner Gemütsküche Seite rumgestöbert. Hab grad Lust bekommen in den Garten zu gehen. So schön gemacht. Gratuliere. Herzliche Grüsse Werni

  • #5

    Monika-Rachel Schenk (Freitag, 24 Juni 2016 11:55)

    Du bist eine wunderbare Philosophin

  • #6

    Markus Kunckler (Freitag, 01 Juli 2016 08:37)

    Wir werden echt gut schauen zu deinem Garten. Und dass du auch nach der Rückkehr aus den Ferien noch etwas von deinem Grünen Paradies hast, gibt es die Gefriertruhe.
    Also, geniesse es in vollen Zügen!

  • #7

    Torsten Wirschum (Mittwoch, 13 Juli 2016 20:43)

    Ein Blog mit Persönlichkeit und Tiefe, in den ich immer wieder gerne reinschauen werde.

  • #8

    Bernd As (Dienstag, 26 Juli 2016 17:12)

    Ein wunderschön geschriebener Blog, bei dem man in jeder Zeile die Leidenschaft für's Schreiben und den Garten spürt. Es macht viel Spaß, darin zu lesen. Herzlichen Dank dafür!

  • #9

    Irène (Donnerstag, 28 Juli 2016 21:42)

    Liebe Daniela, aus deinen Bildern und Worten kann ich die wunderbare Erde riechen und spüren! vielen Dank!

  • #10

    Wolfgang Nießen (Dienstag, 23 August 2016 17:25)

    Sehr schöne Seite, mit guten anschaulichen Bildern und gelungen Texten.
    Viele Grüße

  • #11

    Torsten Wirschum (Mittwoch, 16 November 2016 09:49)

    Einfach ein wunderbarer Blog.:-)