Zwiebeln raus. Was nun?

Zwei Beete haben sich mit zu erntenden Zwiebeln gefüllt.

Letzte Woche hat die endliche Sommerhitze das Ihrige beigetragen, um die Ersten mit ihrem umgeknickten Laub aus der Erde zu ziehen. Ich mag diese Arbeit und sie geht ruck zuck!

Das Spannende... im oberen Beet, dessen Humus von Anfang an mehr Kompost enthielt, sind die Zwiebeln noch nicht so weit. Weder die Roten, noch die Gelben. Statt dessen, sind sie um einiges grösser gewachsen, ich würde sagen, riesengross!

Die kleineren, Geernteten, liess ich also bis heute mit dem Laub trocknen.  

Ich stellte mir vor, wie schön es aussehen würde, wenn ich sie an Schnüren zusammen flechte. Natürlich habe ich mir die Zeit dafür reserviert und so konnte ich in den kühlen Nachmittagsstunden diesen kreativen Wunsch umsetzen.

Kurz kam auch noch das Biogarten Buch zum Zug, in dem ein kleiner Beschrieb meines Vorhabens gezeigt ist.

In Tat umgesetzt sieht es dann so aus:

 

Es ergaben sich zwei Zöpfe. Wobei sich der Zweite um einiges hübscher präsentiert.

Beim Ersten knotete ich die Zwiebeln einfach mal so ohne Plan an die Schnur.

„ Das kann ich besser!“, belehrte ich mich und so kamen beim zweiten Zopf zuerst die kleineren, in der Mitte die Grösseren und als Abschluss wieder kleinere Zwiebeln an die Reihe.

Beim Flechten drehte ich den Zopf stetig und so hielt ich am Schluss ein recht ansehnliches Kunstwerk in den Händen.

Etwas übertrieben? Auf jeden Fall lässt sich das Ergebnis sehen.

Bin schon gespannt, was ich aus den roten Riesen vom Kompostbeet anstellen werde.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kommentare: 1
  • #1

    Markus kunckler (Dienstag, 10 Januar 2017 08:48)

    ....immer wieder von neuem Sehens-und Lesenswert, zum Nachdenken motivierend....Danke

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Bruno Süess (Donnerstag, 14 April 2016 16:15)

    Super Blog mit vielseitigen Themen,
    gratuliere - weiter so - liebe Gruess: Bruno

  • #2

    Sile (Freitag, 27 Mai 2016 16:56)

    Hallo Daniela
    Deine Seite gefällt mir sehr!
    Lieben Gruss
    Sile

  • #3

    Markus kunckler (Mittwoch, 01 Juni 2016 09:30)

    Tolle Seite mit vielen positiven Anregungen und Ideen!

  • #4

    Werni (Mittwoch, 22 Juni 2016 13:50)

    Liebe Daniela. Habe wieder mal in deiner Gemütsküche Seite rumgestöbert. Hab grad Lust bekommen in den Garten zu gehen. So schön gemacht. Gratuliere. Herzliche Grüsse Werni

  • #5

    Monika-Rachel Schenk (Freitag, 24 Juni 2016 11:55)

    Du bist eine wunderbare Philosophin

  • #6

    Markus Kunckler (Freitag, 01 Juli 2016 08:37)

    Wir werden echt gut schauen zu deinem Garten. Und dass du auch nach der Rückkehr aus den Ferien noch etwas von deinem Grünen Paradies hast, gibt es die Gefriertruhe.
    Also, geniesse es in vollen Zügen!

  • #7

    Torsten Wirschum (Mittwoch, 13 Juli 2016 20:43)

    Ein Blog mit Persönlichkeit und Tiefe, in den ich immer wieder gerne reinschauen werde.

  • #8

    Bernd As (Dienstag, 26 Juli 2016 17:12)

    Ein wunderschön geschriebener Blog, bei dem man in jeder Zeile die Leidenschaft für's Schreiben und den Garten spürt. Es macht viel Spaß, darin zu lesen. Herzlichen Dank dafür!

  • #9

    Irène (Donnerstag, 28 Juli 2016 21:42)

    Liebe Daniela, aus deinen Bildern und Worten kann ich die wunderbare Erde riechen und spüren! vielen Dank!

  • #10

    Wolfgang Nießen (Dienstag, 23 August 2016 17:25)

    Sehr schöne Seite, mit guten anschaulichen Bildern und gelungen Texten.
    Viele Grüße

  • #11

    Torsten Wirschum (Mittwoch, 16 November 2016 09:49)

    Einfach ein wunderbarer Blog.:-)